Der AnstichVielen Dank an Dirk 😀

Hier geht es zu den Bildern.
Ganz unten bei "Hansfest 2019" werdet ihr fündig 😀

Die Ergebnisse des Annafest Blitzturniers kann man auf der Forchheimer Seite nachlesen.

Liebe Schachfreunde,

vorsorglich zur Erinnerung: Am Freitag, 26. Juli 2019, ab 20:00 Uhr, stellen wir im LONI die Mannschaften Noris-Tarrasch 5 bis 9 auf!

Die Aufstellung erfolgt wie stets mit der OMA, der von Wolfgang programmierten Optimierten MAnnschaftsaufstellung.

Aber Ihr wisst ja: „KI“ hin oder her, wir Schachspieler füllen das Ganze mit Leben – und wir entscheiden auch 😊

Deswegen: wer den Umfragezettel bereits ausgefüllt hat, sollte -wenn möglich- trotzdem erscheinen.
Erstens macht es Spaß, und zweitens ergeben sich ja erst an diesem Abend die möglichen Konstellationen. Wer da ist, ist flexibler.
Und auch die Brettreihenfolge ist ja nicht ganz uninteressant ...

Ich freue mich auf Euch!

Euer Johannes Wulfmeyer

1)  Olaf erhält die "steinerne" Tapferkeitsmedaille, weil er bei der Hitze aus Fürth mit dem Fahrrad kam    
2)  Das Lamm war anerkannt das Beste    
3)  Cacık zu dick, geht nicht  -  aber Zaziki zu dünn, geht überhaupt nicht    
4)  Huppendorfer war beliebter als Held

Wer gestern in und um Haimendorf nicht dabei war, hat was verpasst !! 
Zunächst gab es eine ca. 1,5-2-stündige Wanderung. Bei heißen Temperaturen ging es rund um Haimendorf - und gott sei dank nicht auf den Moritzberg hinauf! Unser Gastgeber, Hans Albrecht, war auch der Wanderführer. Er ist wohl fitter als die meisten, so dass am Ziel auf dem Campingplatz doch einige stöhnten und ganz schön erschöpft waren. Die zahlreichen Jugendlichen steckten das besser weg. 
Um ca. 16 Uhr wurden dann 2 Grills angefeuert und am Ende wurden von den knapp 50 Teilnehmern gut 80 verschieden marinierte Steaks und Spieße sowie genausoviele Nürnberger Bratwürste vertilgt. Dazu gab es verschiedene selbstgemachte Salate von unseren Teilnehmern - VIELEN DANK an alle dafür! Mein 2.-größter Topf mit über 4 kg Zaziki hat wieder nicht gereicht - ich verzweifle! 
Es wurde sich recht angeregt unterhalten und einige konnten es sich nicht verkneifen, sogar Schach zu spielen (ein langjähriges Mitglied würde hier sagen "die können doch gleich in einen Schachklub gehen!"), wobei Hans massenweise Antialkohokisches spendiert hat und unsere 4 Fässer Bier waren am Ende auch weg! "Am Ende" heißt, dass der letzte harte Kern (10 Leute) das Fest um kurz vor 2 Uhr verließ! (Heinrich, Bruder von Hans, war da bereits im Sitzen eingeschlafen). 
Eine rundum schöne Sache, die im nächsten Jahr wohl wieder stattfinden wird! - VIELEN DANK natürlich an Hans !!
Eure Schdange