Achtung

Während der Sommerferien hat das Loni wieder zu. Deshalb ziehen wir wieder um in unsere Ausweichlokale.

  • 03.08. Stamos, Dientzenhofer Str. 26
  • 10.08. Stamos, Dientzenhofer Str. 26
  • 17.08. bis 07.09. Landbierparadies, Wodanstr. 15

Diesmal war es organisatorisch schwieriger Fahrer zu finden. Dies wurde dadurch gelöst, das es 4 kurzfristige Absagen gab. Danke an Familie Hauenstein, Hoffmann, Kulikov/Semenova und Männer für die sichere Beförderung. Am Tag der Deutschen Einheit reisten wir also mit einer Horde punktehungriger Kids los. Für die meisten war es nach der langen Sommerpause eine wichtige Spielpraxis. Auch hier startete das Turnier mit einer Verspätung, da z.B. die Teilnehmerliste nicht nach DWZ sortiert wurde, und wir die laufende 1. Runde wiederholen mußten. Da die Organisatoren nicht genug Gruppenleiter hatten, kümmerte ich mich um die U18/U20. So gab es noch genug Zeit bei den Kids zu kibitzen. Mit 192 Teilnehmern war es auch heuer gut besetzt.

Jakob Hauenstein und Daniel Mishurisman hatten Premiere und es war spannend, wie die beiden wohl bei ihrem ersten Turnier abschneiden würden. Ansonsten waren noch dabei: Niki Semerik, David Schmid, Tamina Männer, Alisa Semenova, Sebastian Hoffmann, Seve Chen, Benjamin Wirt, Dominik Huber, Kirill Myagkov, Daniel Landgraf, Richard Löw.

 

In der U8 holte Daniel unglaublich gute 4 Punkte. Für das erste Turnier klasse, auch wenn wie bei den meisten die zu flotte Spielweise mehr Punkte verhinderte Winken

 

Niki holte in der U10 gute 4 Punkte und David 3 Punkte.

 

Neuling Jakob erzielte in der U12 2 Punkte. Auch hier wird noch gelernt werden mit der Bedenkzeit besser umzugehen.

 

Weiter gehts mit der U14, in der wir die meisten Anhänger Caissas hatten. Tamina holte hier gute 4,5 Punkte. Bei Sebastian fings nicht gut an, aber er kämpfte sich dann noch rein und erzielte dann noch passable 4 Punkte. Alisa (3.5 P) verlor in der letzten Runde in besserer Stellung gegen Tamina auf Zeit. Immerhin blieb der Punkt in der "Familie". Heilsbronn-Sieger Benjamin erreichte "nur" 2.5 Zähler. Seve war nicht ganz konzentriert und sammelte immerhin noch 2 Punkte.

Den einzigen Turniersieg streichte in der U16 Kirill ein, der sich in einer spannenden Partie gegen den Favorit Florian Ott durchsetzte und danach wenig anbrennen lies. Gratulation Cool

Daniel und Dominik taten sich schwer und erreichten 2 bzw. 1.5 Punkte.

 

Auch in der U18/U20 Gruppe tat sich Richard schwer und so war er mit seinen 2 Punkten zufrieden.

 

Wichtig war die Spielpraxis und die damit verbundene Erfahrung. Aller Anfang ist leicht, das Durchhalten ist schwer. Besucht regelmässig das Training und nutzt die kommenden Turniere. Wer mag, kann mich gern wegen Einzeltraining kontaktieren.

 

Zu guter letzt geht es hier zur Veranstalterseite, wo die Tabellen und weitere Infos hinterlegt sind.